BlackJack: So hauen Sie Ihr Geld nicht auf den Kopf

Wer sich mit dem Thema Glücksspiel schon einmal beschäftigt hat oder womöglich oftmals spielt, der weiß wie ärgerlich es ist, wenn man sein Geld auf den Kopf haut. Ziel eines jeden Spielers ist es, so wenig Geld wie möglich zu verlieren und so viel wie möglich zu gewinnen, um letztendlich mit einem plus nach Hause zu gehen. In der Theorie klingt das alles ganz einfach, in der Praxis weniger. Hier sollte es primär um das Spiel Black Jack gehen, welches streng genommen laut deutscher Rechtlage nicht einmal als Glücksspiel bezeichnet wird, sondern zu der Kategorie Geschicklichkeitsspiele gehört. Diese Tatsache verdeutlicht, dass man bei diesem Spiel mehr in der Hand hat als bei einem reinen Glücksspiel. Man kann also sehr wohl etwas zu seinem Glück beitragen. Aber wie dem auch sei, nun erstmals ein paar Tipps!

Das richtige Casino finden

Es klingt so banal wie unspektakulär, aber auch dort werden schon einige Fehler begangen. Es gibt genug Websites, die bestimmte online Casinos getestet haben und einen Überblick über die Präferenzen und Vorteile bieten. Außerdem ist es so gut wie ausgeschlossen, dass sich hinter den dort gelisteten Casinos unseriöse Seiten oder sogar verbotene Seiten verstecken. Es gilt also als Selbstschutzmaßnahme. Wer sich also für online Casino entscheiden möchte, der sollte zumindest einen Blick auf die Ratings werfen. Bewertungskriterien sollten auf jeden Fall vorteilhafte Bonuskonditionen sein, aber auch die Anzahl der Spiele sollte ein Kritikpunkt sein. Einige Beispiele für beliebte online Casinos wären: EuroPalace mit einem Bonus von 500€ und 44 BlackJack Varianten, Spin Palace Casino mit 44 Varianten und einem Bonus von 1000€, EuroGrand mit einem Einsatz von 300€ und 13 Black Jack Varianten sowie Winner Casino mit einem Bonus von 350€ und 17 Varianten. Dies dürfte einen ersten Überblick verschaffen. Trotzdem gilt die Regel, dass man bei den Seiten ein gutes Gefühl haben muss. Ansonsten könnte man dennoch negativ überrascht werden.

Einen Überblick verschaffen

Auch diese Maßnahme wird Ihnen einige Euro sparen. Wenn Sie sich einmal auf ein bestimmtes Budget festgelegt haben, das sie bereit sind zu verlieren, dann werden Sie keine bösen Überraschungen erleben und haben ihr Spiel im Griff. Diese banale Form von Organisation erspart viel Ärger und viele Nerven und beugt der unkontrollierten Spielsucht ebenso vor. Außerdem sollten Sie den Grund, aus dem Sie spielen nicht aus den Augen verlieren. Glücksspiele sind zwar Spiele, bei denen man Geld gewinnen kann, es aber genauso gut auch verlieren kann. Das Beste wäre, wenn man zunächst in ein Casino vor Ort geht und dort übt, da die Dealer und Mitspieler durch Mimik und Gestik oder auch ein paar Worte das Geschehen bremsen können. Das Gefühl dabei ist wesentlich realer und man wird aus seiner Komfortzone herausgerissen, was das zocken wesentlich schwerer macht.

Generell gilt: Das Geld sollte somit nicht im Fokus stehen, sondern der Spielspaß, für den diese Spielekategorie berühmt geworden ist. Wenn es nur um das Geld geht, sollte man sich womöglich eine andere Beschäftigung suchen, um letztendlich nicht enttäuscht zu werden. Mehr über Casino mit PayPal erfahren Sie in diesem Artikel.

Zunächst ohne Geld üben

Wer das Onlinespiel nicht zu 100 % beherrscht, der wird damit schnell auf die Nase fallen. Viele Seiten bieten dazu Demoversionen an, in denen man zunächst üben kann. Das Ganze findet natürlich ohne Einsatz statt. Diese Möglichkeit wird Ihnen ein paar Euro sparen und sie werden nicht direkt ins kalte Wasser geschmissen, denn vor allem beim BlackJack geht es nicht hauptsächlich nur um Glück. Dort wird es viele online Spieler geben, die erfahrener sind und somit sehr wahrscheinlich gegen Sie gewinnen werden. Meistens sind die Demo Versionen nicht so spaßig wie die Originale, aber um das Prinzip zu verstehen, reicht es alle Mal. Wenn diese Spiele schnell zu langweilig werden, dann kann man sofort zu der Originalversion wechseln. Dabei sollte sich jeder vorbereitet genug fühlen, um es mit anderen Spielern aufzunehmen. Vorbereitung ist somit auch in diesem Bereich das A und O.

Klein anfangen und immer größer werden

Klingt dem vorherigen Aspekt sehr ähnlich, doch ein kleiner Unterschied besteht trotzdem. Wer mit dem Spielen beginnt oder sich einem neuen Spiel widmet, der sollte nicht direkt aufs Ganze gehen. Wenn man sich sein Budget festgelegt hat, kann man zunächst mit dem Mindesteinsatz wetten und sich immer mehr steigern. Je nachdem wie viel man sich zutraut. Es ist vermutlich auch nützlich, wenn man sich ein bestimmtes Zeitlimit setzt, indem man sein Budget aufgebraucht haben möchte. So verhindert man, dass eine Sucht überhaupt erst entstehen kann. Es gilt also das Motto: Klein reinkommen und groß rausgehen – auf www.casinovergleich.eu.

Wie findet man den besten Onlinebroker?

Warum braucht man eigentlich einen Broker?

Vielleicht haben Sie sich erst vor kurzer Zeit dafür entschieden mit dem Traden anzufangen und fragen sich nun warum Sie einen Onlinebroker brauchen. Bei der Bank haben Sie immerhin auch einen Ort, wo Sie Ihr Geld ablegen und genau so ist es auch beim Traden. Das Geld kann immerhin nicht einfach in der Luft bleiben, sondern muss an einem sicheren Ort aufbewahrt werden und hier wären wir auch schon direkt beim Onlinebroker. Keine Sorge Onlinebroker kosten in der Regel nicht wirklich viel Geld und somit auch sehr erschwinglich. Achten Sie darauf sich einen seriösen Broker zu suchen.

Was kann mit einem Onlinebroker machen?

Der Onlinebroker ermöglicht es Ihnen im Grunde Ihr Geld auf einem Depotkonto zu lagern und nach Belieben wieder auszahlen zu lassen. Wenn Sie zum Beispiel einen Monat keine Lust haben mehr mitzuspielen, können Sie sich Ihr Geld ganz einfach und problemlos wieder auszahlen lassen und müssen sich um nichts mehr kümmern. Ihr Geld ist dann am nächsten Tag auf Ihrem ganz normalen Bankkonto.

Wie viel kostet so ein Onlinebroker?

Das ist im Grunde ziemlich unterschiedlich. Viele Unternehmen bieten heutzutage sogenannte Zusatzfunktionen an auf die Sie aber getrost verzichten können. Im Durschnitt kostet so ein Olinebroker nämlich 20 Euro im Jahr und ist somit total erschwinglich.

Wie kann eine Erstattung bekommen?

Wenn Sie Schüler oder Student bekommen, kann das Depotkonto tatsächlich für Sie kostenlos sein. Sie haben somit noch weniger kosten und können direkt mit dem Traden anfangen. Echt praktisch oder? Deswegen wollen auch immer junge Menschen traden, da sie die neue Kraft im Traden gesehen haben und diese auch aktiv nutzen, um zum Beispiel einen tollen Nebenverdientst aufzubauen.

Wie kann man dann mit dem Traden anfangen?

Nachdem Sie Ihr Depotkonto errichtet haben, können Sie im Grunde schon direkt anfangen. Sie sind an keine weiteren Bedingungen mehr Gebunden und müssen sich auch um nichts mehr kümmern. Echt praktisch oder? Am besten öffnen Sie aber am Anfang nicht direkt alle Fenster, sondern beginnen einfach und bequem mit einem Fenster. Damit machen Sie sich nämlich keinen unnötigen Stress, denn das Kaufen und Verkaufen kann einem am Anfang ein bisschen überfordern und, wenn man noch nicht zu erfahren ist, kann dies auch dazu führen, dass man sich beim Traden nicht wirklich konzentrieren kann.

Wann sollte man am besten kaufen?

Das hört sich im ersten Moment ziemlich komisch an, aber wenn es nicht besonders gut aussieht, ist immer die beste Zeit zu kaufen, denn da sind die Preise sehr günstig und, wenn es dann wieder gut läuft können Sie alles für sehr viel Geld verkaufen. Umdenken ist beim traden von großer Bedeutung.

Wann sollte man am besten verkaufen?

Und wann sollte man am besten verkaufen? Genau das Gegenteil ist hier an der Tagesordnung. Versuchen Sie dann zu verkaufen, wenn es besonders gut aussieht und Sie werden erstaunt sein wie schnell Sie rendite schlagen werden.

Wann kann man wieder mit dem Traden aufhören?

Und wann kann man wieder mit dem Traden aufhören? Vielleicht haben Sie momentan keine Lust mehr aufs Spielen und wollen dies kurzfristig erstmal aufs Eis setzen. Das ist vollkommen in Ordnung. Sie müssen hierfür nicht mal Ihr Depotkonto schließen, sondern können anfangen und aufhören wann Sie wollen., Genau das ist das Praktische am Traden. Ihnen stehen alle Türen offen und Sie sind Ihr eigener Boss.

Wie viel kann man mit dem Traden verdienen?

Das kommt ganz darauf an wie viel Sie verdienen möchten. Es gibt Menschen, die mehr als nur Leben können mit dem Traden und das können Sie mit dem Traden auch. Alles was Sie dafür brauchen ist ein wenig Übung. Sie werden mit der Zeit den Markt immer besser einschätzen können und somit auch wissen zu welchem Zeitpunkt es besser ist zu kaufen und wann Sie lieber verkaufen sollten. Diese Eigenschaft ist besonders wichtig und auch essentiell beim Traden. Erst dann können Sie auch wirklich langfristig davon leben. Am besten fangen Sie gleich schon an und verlieren keine Zeit mehr! Binary24.de ist Ihr Helfer bei der Wahl Ihres Onlines Brokers.